Historie

Weinbautradition seit über 250 Jahren

1756

Die Familie Schröder befasst sich nachweislich mit dem Weinbau. Die Pflege und auch der Ausbau der Weinberge wurden in eigener Regie durchgeführt. Der Verkauf des Weines wurde größtenteils in Fässern der verschiedensten Größen getätigt.

Die Generationen der Familie hatten und haben alle ein Herz für den Weinbau und die Liebe zur Natur.

 

Anfang 20. Jahrhundert

Der Wein wurde in die von Kunden mitgebrachten Korbflaschen oder kleineren Glasflaschen abgefüllt und verkauft. Historischen Quellen zufolge muss zu dieser Zeit die Weinbaufläche schon mehrere Hektar betragen haben. Der Hof der Familie Schröder liegt inmitten des schönen Lützelsachsen. Aus arbeitswirtschaftlicher Sicht und enormen Platzproblemen hatte die Familie vor, ein Weingut außerhalb des Ortskernes zu platzieren.

1949/50

Margarete Schröder beginnt nach dem Krieg den Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten auf dem Markt in Weinheim. Heinrich Schröder kümmert sich um den Weinbau - u. a. großzügig eingerichtete Kellerräume - und errichtet eine eigene Straußwirtschaft.

 

1954

Auszeichnung für den damaligen Betriebsleiter, Herrn Heinrich Schröder, für die langjährige Mitarbeit in der Landwirtschaft und im Weinbau.

 

1967

Sigrid Schröder wird Lützelsachsener Winzerkönigin.

 

1977

Ein ganz besonderer Spätburgunder Jahrgang. Auf dem Lützelsachsener Winzerfest wird dieser grandiose Rotwein mit einem Mostgewicht 128 Öchsle ausgeschenkt. Betriebsleiter ist zu dieser Zeit Herr Georg Schröder.

1984

...wurde mit der Aussiedlung des Betriebes von Lützelsachsen ins 3 km entfernte Heddesheim-Muckensturm begonnen. Betriebsleiter ist jetzt Erhard Schröder.

 

1987

...wurde der Grundstein für unser 2. wichtiges Standbein den Obstbau gelegt. Es wurden Apfel- und Zwetschgen-Plantagen angelegt. Der Betriebszweig Weinbau wurde solide weitergeführt.

 

1989

Beginn der Direktvermarktung unserer Produkte auf Bauernmärkten.

 

1993

...wurden die Weinkeller in Heddesheim-Muckensturm eingerichtet; ab diesem Zeitpunkt wird der Wein in Lützelsachsen angebaut, aber in Muckensturm ausgebaut und vermarktet. Von nun an erlebt unser Weinbau eine Revolution. Die Weine verbesserten sich aufgrund eines kontinuierlichen Qualitätssteigerungskonzeptes rapide. Die Weinberge wurden in 60% Rot- und 40 % Weißweine umstrukturiert. Folgende Rebsorten bauen wir an:

 

Rot:

* Spätburgunder (Pinot Noir)

* Saint Laurent

 

Weiß:

* Riesling

* Grauer Burgunder (Pinot Gris, Pinot Grigio)

* Weißer Burgunder (Pinot Blanc)

* Müller-Thurgau

* Rivaner

 

Durch diese Ausgewogenheit an Rot- und Weißweinen sowie dem hohen Anspruch, den wir an uns selbst stellen, sind wir stolz darauf, Weinfreunde aus dem gesamten Bundesgebiet als unsere Kunden begrüßen zu dürfen.

1993/94

Judith Schröder wird Weinprinzessin in Lützelsachsen.

 

1995

Judith Schröder übernimmt das Weingut.

 

1995/96

Judith Schröder wird Lützelsachsener Winzerkönigin und damit Repräsentantin des Lützelsachsener Weines.

 

1996

Judith Schröder krönt ihre Ausbildung zur Winzerküferin mit der Auszeichnung "Jahrgangsbeste(r) für außergewöhnlich gute Leistungen" der IHK Mannheim.

1998

Entstehung der Vinothek auf dem Betriebsgelände in Heddesheim-Muckensturm.

 

2000

Erfolgreiche Absolvierung der Winzermeister-Prüfung durch Judith Schmidt, geb. Schröder. Damit ist sie die erste Winzermeisterin in Nordbaden. Ab diesem Zeitpunkt Durchführung von Degustationsmenüs und Erlebnisweinproben inkl. Betriebsbesichtigung. "Pfännle on Tour"-Event im Weinheimer Schlosspark in Kooperation mit SWR3. Fernsehauftritt beim SWR in Stuttgart - Vorstellung des Weingutes und Obsthofes Schröder.

Beteiligung an der "1000 Jahre Marktrecht" - Veranstaltung in Weinheim.

 

2001

Anerkennung des Weingutes als Ausbildungsbetrieb.

 

2003

Ein besonderer Jahrgang kommt auf uns zu; vermehrter Einsatz von Barrique-Fässern und großen bauchigen Holzfässern.

 

2007

Beginn des Umbaus zu einer Lokation in mediterranem Ambiente, in dem private Feierlichkeiten sowie Firmenevents stattfinden.

 

2009

Das Weingut Schröder erhält vom Badischen Weinbauverband die Auszeichnung "Ehrenpreis-Träger" als "bestes Weingut an der Badischen Bergstraße".

 

2012

Chardonnay & Sauvignon Blanc: neue Rebsorten im Anbau und Sortiment

 

2013

Einweihung der neuen Vinothek